HomepageNorwegen StartseiteEXPO 2000 Photo galleryUrlaubsfotogalerien

Norwegische Nationalparks

Øvre Anarjåkka

Fläche: 1399 qkm
Eingerichtet: 1975
Fylke: Finnmark

Übersicht:

Øvre Anarjåkka (auch Øvre Anárjohka) bildet mit dem angrenzenden finnischen Nationalpark Lemmenjoki (2855 qkm) eine riesige, unbewohnte und weglose Finnmarkslandschaft mit großen Flüssen, Mooren, Seen, Birkenwäldern, Kieferngruppen und großflächigen Fjells.

Anarjåkka ist artenreich mit typischen östlichen Vertretern in Fauna und Flora. Sümpfe, die im Kern permanent vereist sind, sind charakteristisch für die Landschaft und erschweren den Menschen den Zugang zum Gebiet. Sumpfvögel und Singschwäne können daher weitgehend ungestört dort leben. Lediglich samische Rentierzüchter nutzen das Land traditionell und um 1965 gab es für einige Zeit Goldgräber, die sich aber mangels Ergiebigkeit bald wieder zurückzogen.

Øvre Anarjåkka hat ein typisches kontinentales Klima mit trockenen Sommern und sehr kalten Wintern. Geologisch wird der Park von zwei sehr unterschiedlichen Formationen geprägt. Im Westen gibt es eine Region mit sauren und nahrungsarmen Böden, im Osten ist dagegen die sogenannten Karasjok-Formation mit basischen Gesteinsarten Grundlage einer artenreichen Vegetation. Bären und Elche haben hier eine Heimat, Vielfraße streifen gelegentlich durch die Wälder. Diverse Kleinnager leben ebenfalls im Park, darunter auch die sibirische Rotmaus. Zahlreiche Vogelarten können beoabachtet werden und die Gewässer beherbergen vielerlei Fischarten.

Lage:

Der Øvre Anarjåkka Nationalpark liegt östlich von Kautokeino und südlich von Karasjok. Von Karasjok aus führt eine Straße Richtung Süden entlang der finnischen Grenze, die die Anfahrt in die Nähe des Parks ermöglicht. Von dort kann er nur zu Fuß oder von der finnischen Seite per Boot erreicht werden.

Karten:

Landkarte und Anfahrt
Kvasir

Links:
Statskog – Fjelltjenesten i Finnmark

Zurück zum Seitenanfang

Achtung, Vorbehalt:
Die Informationen zu norwegischen Nationalparks auf dieser Homepage stammen aus dritter Hand (siehe Quellenangaben) und sind nur als allgemeiner Überblick zu verstehen. Wer eine Reise in einen Nationalpark unternehmen will, sollte sich unbedingt näher über Witterungsverhältnisse, Unterkünfte u.ä. informieren, z. B. unter http://www.dirnat.no!


Quelle: www.FBoller.de


Ursprungsadresse der Homepage: http://www.fboller.de/norwegen/
Feedback / Fragen - Impressum / Masthead